1. Home
  2. Über diese Seite
  3. Sitemap
  4. Kontakt
  5. Bestellung von Materialien
  6. Impressum
  7. Literatur und Links

Drucken

Organisationen, Verbände, Institute

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e.V.
Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen vertritt die in der Suchtkrankenhilfe bundesweit tätigen Verbände und gemeinnützigen Vereine. Mit wenigen Ausnahmen sind sämtliche Träger der ambulanten Beratung und Behandlung, der stationären Versorgung und der Selbsthilfe in der DHS vertreten. Ziel der DHS-Mitgliedsverbände ist es, ihre Fachkompetenz zu Fragen und Problemen der Suchtprävention und der Suchthilfe organisatorisch zu bündeln.

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen
Internetseite der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e.V.

Die Landesstellen für Suchtfragen
Auf Ebene der Bundesländer arbeiten die Landesstellen für Suchtfragen als Koordinierungsstellen der Suchtkrankenhilfe und Anlaufstelle für Fragen bezüglich der Suchtprävention und Suchthilfe. Die Landesstellen geben Auskunft über Angebote, Einrichtungen und Besonderheiten in den Ländern. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen und die Landesstellen sind institutionell nicht verbunden, arbeiten aber in enger Kooperation an gemeinsamen Themen und stehen in regelmäßigem Austausch. Auf der Homepage der DHS sind die Kontaktdaten der Landesstellen verzeichnet und die jeweiligen Internetseiten sind verlinkt:

Link zu den Landesstellen

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) untersteht als Bundesoberbehörde unmittelbar dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Sie berät als maßgebliche Ressortforschungseinrichtung das BMAS in allen Fragen von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und der menschengerechten Gestaltung der Arbeitsbedingungen. Als Bundeseinrichtung mit Forschungs- und Entwicklungs-Aufgaben agiert die Bundesanstalt an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik. 

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Internetseite der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Bundesministerium für Gesundheit: Unternehmen unternehmen Gesundheit
Im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung möchte das Bundesministerium für Gesundheit Unternehmen Anstöße geben, mehr für die Prävention am Arbeitsplatz zu tun. Im Rahmen der Veranstaltung „Unternehmen unternehmen Gesundheit“ wurde im Dezember 2011 eine Sammlung guter Beispiele aus verschiedenen Bereichen der Betrieblichen Gesundheitsförderung vorgestellt. Auf der Internetseite des Bundesministeriums sind unter dem Bereich Prävention Informationen über die Betriebliche Gesundheitsförderung verfügbar, ebenso wie die Dokumentation zu „Unternehmen unternehmen Gesundheit“ und ein Portal zu den Best Practice Beispielen.

Link zur Betrieblichen Gesundheitsförderung auf den Seiten des BMG

Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit
Der Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit ist ein Netzwerk für Fachkräfte in der Betrieblichen Sozialarbeit, Unternehmen und Verwaltungen und Hochschulen in denen Betriebliche Sozialarbeit gelehrt wird. Zu den Zielen des Verbandes gehört, kollegiale Netzwerke zu ermöglichen und zu fördern. Mitgliedern bietet der Verband Informationsmaterialien wie Flyer, Positionspapiere und Leitfäden an. Der Themenkreis der Betrieblichen Sozialarbeit umfasst auch die Betriebliche Gesundheitsförderung und das Betriebliche Eingliederungsmanagement.

Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit
Internetseite des Bundesfachverbands Betriebliche Sozialarbeit e.V.

Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG)
Die BVPG ist ein gemeinnütziger und unabhängiger Verband mit 129 Mitgliedsorganisationen aus dem Bereich des Gesundheitswesens, Verbänden des Heil- und Hilfswesens sowie Bildungseinrichtungen und Akademien. Sitz der Geschäftsstelle ist Bonn. Die Bundesvereinigung nimmt eine Koordinierungs- und Vernetzungsfunktion wahr und setzt sich als Dachverband für seine Mitgliedsverbände für Strukturerhalt und Strukturverbesserung bezüglich der Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland ein.

Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung
Internetsete der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG)

Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V.
Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. ist der Fachverband zur Unterstützung von Selbsthilfegruppen und von Menschen, die sich für Selbsthilfegruppen interessieren. Schwerpunkte ihrer Aktivitäten liegen auf der fachlichen Selbsthilfeunterstützung und dem Sicherstellen von förderlichen Rahmenbedingungen für die Arbeit von Selbsthilfegruppen.

Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V.
Internetseite der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG-SGH)

Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V.
Die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) wurde 1962 gegründet. Zu ihren Zielen zählt die Förderung des wissenschaftlichen Meinungsaustausches und der fachlichen Belange der Arbeitsmedizin und einer klinisch orientierten Umweltmedizin auf nationaler wie internationaler Ebene sowie die Entwicklung neuer Konzepte und die Förderung der Aus-, Weiter- und Fortbildung auf dem Gebiet der Arbeitsmedizin und klinischen Umweltmedizin, insbesondere die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

DGAUM
Internetseite der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V.

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Spitzenverband (DGUV)
Mitglieder des Spitzenverbandes sind die gewerblichen Berufsgenossenschaften und die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Zu den Aufgaben der Versicherungsträger gehört es, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten. Beschäftigte, die einen Arbeitsunfall erlitten haben oder an einer Berufskrankheit leiden, werden durch die Versicherungsträger medizinisch, beruflich und sozial rehabilitiert. Darüber übernehmen Träger die Kosten durch Unfall- und Krankheitsfolgen.
Eine Übersicht über die Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungen finden Sie auf der Internetseite der DGUV:
Berufsgenossenschaften / Unfallkassen auf der Internetseite der DGUV

DGUV
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Spitzenverband (DGUV)

Institut für betriebliche Suchtprävention
Das Institut mit Sitz in Berlin ist ein externer Dienstleistungsanbieter für alle Fragen der Betrieblichen Suchtprävention. Zu den Zielen gehört, für den Bereich der betrieblichen Suchtprävention wirksame Präventionskonzepte zu entwickeln und dabei die Sensibilität im Umgang mit den sogenannten "legalen Drogen" insbesondere Alkohol zu erhöhen.

Institut für betriebliche Suchtprävention
Internetseite des Instituts für betriebliche Suchtprävention Berlin e.V. (IBS)

Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft
Das Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft an der Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover ist als wissenschaftliche Einrichtung in den Bereichen Forschung, Beratung und Weiterbildung aktiv. Zu den Arbeitsschwerpunkten gehört unter anderem der Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft
Internetseite des Instituts für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover

Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi)
 Das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin - LAGetSi - ist die Aufsichtsbehörde über den Arbeitsschutz in Berliner Betrieben und die Aufsichtsbehörde über die technische Sicherheit von bestimmten Anlagen, Geräten und Produkten in Berlin.

LAGetSi Berlin 
Internetseite des Landesamtes für Arbeitsschutz, Gesundheit und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi)

Verband deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V.
Der Verband deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V., kurz VDBW genannt, ist der Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner. Der VDBW ist der Zusammenschluss von Betriebs- und Werksärzten und anderen arbeitsmedizinisch tätigen Ärzten aus Praxis und Wissenschaft. 1949 in Leverkusen gegründet repräsentiert der VDBW rund ein Drittel aller Betriebsärzte in Deutschland.

VDBW
Internetseite des Verbands deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V.


Deutschsprachiges Ausland

Institut Suchtprävention
Das Institut Suchtprävention ist ein vom Land Oberösterreich beauftragtes Kompetenzzentrum für die Vorbeugung von Sucht und problematischem Konsumverhalten. Vorrangiges Ziel des Instituts ist es, die Probleme und Schäden, die im Zusammenhang mit psychoaktiven Substanzen und mit dem Phänomen Sucht auftreten, im Vorfeld durch präventive Aktivitäten zu minimieren. Zur Suchtprävention in der Arbeitswelt bietet das Institut Beratung, Vorträge, Projektbegleitung sowie Weiterbildung für Führungskräfte und Schlüsselpersonen an. Informationsmaterial und eine Artikelserie zum Thema werden zum Herunterladen angeboten.

Institut Suchtprävention
Link zum Bereich „At Work – Suchtprävention in der Arbeitswelt“ auf der Seite des Instituts Suchtprävention

Sucht Schweiz: alkoholamarbeitsplatz.ch
Die Stiftung Sucht Schweiz engagiert sich in Gesundheitspolitik, Forschung und Prävention. Die parteipolitisch unabhängige Stiftung hat sich die Verhinderung gesellschaftlicher Schäden und der Minderung bereites entstandener Probleme zum Ziel gemacht. Eine Internetseite zur Thematik von Alkoholpräventionsprogrammen in der Arbeitswelt bietet Interessierten Informationen unter anderem über Prävention, Intervention und Gesetzeslage in der Schweiz.

Sucht Schweiz: alkoholamarbeitsplatz.ch
Internetangebot der Stiftung Sucht Schweiz

Newsletter der DHS

Hier können Sie sich anmelden, wenn Sie den regelmäßigen Newsletter der DHS beziehen möchten:
Link zur Anmeldung